Anthropocène

Artifishal

Artistes de la Vie

Chocolate's darkest secrets (La face cachée du cacao)

Climate Express 1ère édition

Courts-métrages 2020 - programme 1

Deforestation Made in Italy

Die Rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

En quête de sens

Extinction Rebellion : Désobéir avec amour et détermination (Estinzione Ribellione: disobbedire con amore e determinazione)

Fair Traders (Commercianti equi)

Frugale Nature

Homo Herbivorus

Kerterre

L'Autre Connexion

L'homme a mangé la terre

La bataille du Libre (La battaglia del libero)

La Buena Vida

La montagne aux histoires

La pollution électromagnétique - Quels risques pour la santé ?

Le Dernier Poumon du Monde

Les Arbres Remarquables, Un Patrimoine à Protéger

Main basse sur l'eau : la bataille de l'or bleu

Monsanto, La Fabrique du Doute (Envoyé Spécial)/Monsanto Papers, Manufacturing Doubts

Nuit des animaux

On a 20 Ans pour Changer le Monde

Opération Biodiversité

Ours, Simplement Sauvage

Permaculture, la voie de l'autonomie

Pestrop - An Ugandan story

Premières Loges

Prisons sans Barreaux

Retour à la normale

Roxanne

Seeds of profit (Les semences de la révolte)

Temps des forêts

The Climate Limbo

The Kingdom - How Fungi made our World (Au royaume des champignons)

When Tomatoes Met Wagner

Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Der Dokumentarfilm PROJEKT A taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchisten und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer und Chaoten. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich für deren Verwirklichung einsetzen.

Hanna, Mariano, Didac, Margarita und Makis sind Anarchisten. Sie träumen von einer freien Gesellschaft. Sie entwerfen konkrete Visionen einer anderen Welt und versuchen diese in ihrem Leben umzusetzen. Sie glauben daran, dass Menschen herrschaftsfrei leben können, ohne Staat, ohne Polizei, ohne Gesetze und Justiz – aus heutiger Sicht eine absurde Vorstellung.

Ihr Leben ist ein Ringen mit Obrigkeiten, Konventionen und Vorurteilen. Egal ob in Spanien, Griechenland oder Deutschland, überall treten sie für ihre Ideale ein und bleiben trotz aller Rückschläge und auch Repressionen durch den Staat kämpferisch. Anarchie ist ein radikaler Ansatz und die Protagonisten von PROJEKT A stellen die Grundprinzipien der kapitalistischen Weltordnung in Frage.

Und damit sind sie nicht mehr alleine. Zwanzig Jahre nach dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus stellen weite Teile der Gesellschaft ebenso den Kapitalismus als zukunftsfähiges Gesellschaftsmodell in Frage. Welche Alternativen bietet der Anarchismus? PROJEKT A geht dieser alten und zugleich neuen Idee nach und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu anarchistischen* Projekten.

Regista: 
MARCEL SEEHUBER
MORITZ SPRINGER
Paese: 
Deutschland
Spanien
Griechenland
Schweiz
Anno: 
2016
Durata: 
88min.
Lingue: 
Tedesco
Spagnolo
Greco
Sottotitoli: 
Tedesco

Projekt A - Trailer (deutsch)

Anno di selezione: 
2017

Date

Storico delle proiezioni

2017

17.03.2017, 21:15 Zürich - Rote Fabrik Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Podium: Filmemacher Marcel Seehuber

16.03.2017, 20:00 Bremgarten Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Podium: Filmemacher Marcel Seehuber